Bausatzhaus-HerstellerBausatzhausherstellerBausatzhaus-AnbieterBausatzhausanbieterRohbauhaus-HerstellerRohbauhausherstellerRohbauhaus-AnbieterRohbauhausanbieterAusbauhaus-HerstellerAusbauhausherstellerAusbauhaus-AnbieterAusbauhausanbieterFertighaus-HerstellerFertighausherstellerFertighaus-AnbieterFertighausanbieter

Hausnummern - Wissenswertes und Amüsantes

Hinter einem so selbstverständlichen und alltäglichen Thema wie der Hausnummer steckt mehr, als man gemein hin erwartet. - Einige nicht allzu ernst zu nehmende Info´s für neue Bauherren dazu.

Die passende Hausnummer finden

Beim Neubau eines Hauses, wie auch bei der Sanierung oder Renovierung der Fassade des Eigenheims, steht regelmäßig die Auswahl der richtigen "neuen" Hausnummer auf der Tagesordnung des Bauherren - und der Bauherrin.

Mancher frischgebackene Hausbesitzer, wie unser Leser Heribert Konradt, der hier sein Fertighaus fand und uns auf das Thema Hausnummern aufmerksam machte, würde dieses Problem gerne praktisch und schnell abhandeln, doch wird oft aus Gründen des allgemeinen Hausfriedens, die Auswahl der Hausnummer der Bauherrin überlassen. Dabei sollte sich die Dame des Hauses keinesfalls nur von modischen Beweggründen leiten lassen. Eine geschliffene Kristallhausnummer in zartem "Tansia" (ein dezenter Terracotta-Ocker-Farbton) auf der baigefarbenen Hauswand ist totchic - ohne jeden Zweifel. Ob ein solches sündhaftteures Designerstück allerdings den gewünschten oder gar vorgeschriebenen Zweck erfüllt, daran darf gezweifelt werden. Denn es ist nicht alles erlaubt, was gefällt. Die Kristallhausnummer schlummert jedenfalls mittlerweile im Keller der Familie Konradt und wartet darauf, einem passenden Verwendugszweck zugeführt zu werden. Sie mußte einer modernen, beleuchteten Edelstahl-Hausnummer weichen.




Geschichte der Hausnummern

Nachdem über viele Jahrhunderte Ansiedlungen, Höfe und Gebäude selbst Namen hatten, die oftmals mit den Erbauern oder ersten Besitzern in Zusammenhang standen, eine regionale Begebenheit oder Eigenart bezeichneten, im Haus ausgeübten Berufen oder Handwerken entsprachen oder einfach der Phantasie entsprungen waren, wurde es im 18. Jahrhundert in größeren Städten erforderlich, exakte Ordnungssysteme zur Identifizierung und Benennung von Häusern zu erfinden. Wer kennt nicht einen historischen Gasthof "Zum roten Ochsen" oder "Zum goldenen Stern". Spätestens aber, nachdem es beispielsweise in Wien um 1750 herum etwa 30 Gasthäuser mit diesem Namen gab, reichten eben diese Namen nicht mehr aus. Auf die österreichiche Kaiserin Maria-Theresia geht einer der ersten Erlasse aus dem Jahr 1770 zurück, der anordnet, daß die Gebäude in Wien mit Hausnummern zu versehen seien.

Eine der bekanntesten Hausnummern überhaupt wurde etwa um die gleiche Zeit in Köln vergeben. Gemeint ist die Hausnummer der "Glockengasse 4711". Die hohe Zahl dieser Nummer entstand, weil die napoleonischen Beamten, die mit der Vergabe der Hausnummern betraut waren, nicht die Häuser in jeder Straße beginnend mit der "1" nummerierten, sondern die Häuser in einem Stadtbezirk einfach fortlaufend nummerierten, unabhängig von der Straße, an der sie lagen. Diese Nummerierung wurde aber schon 1811 wieder abgeschafft.

Je nach Land und Region wurde die Vergabe der Reihenfolge der Hausnummern zunächst sehr unterschiedlich geregelt, und einige dieser Unterschiede haben sich bis heute erhalten. Einheitlich jedoch ist, daß in jeder Stadt jedes Gebäude anhand des Straßennamens und der Hausnummer eindeutig bestimmbar ist. Die Zahl der Hausnummern werden heute im deutschsprachigen Raum amtlich vergeben.




Vorschriften zu Hausnummern

Kaum jemand weiß, daß in fast jeder Gemeinde oder Stadt eine aktuelle Verordnung in Form einer polizeilichen Verfügung oder ordnungsbehördlicher Vorschrift zur Hausnummer existiert. Manche der darin enthaltenen - mehr oder weniger sinnvollen - Vorschriften haben sich scheinbar noch aus den Anfangszeiten der Vergabe von Hausnummern bis heute erhalten. Diese Verordnungen betreffen die Anbringung von Hausnummern überhaupt, können deren Form und Farbe vorschreiben und geben vor, wo am Gebäude eine Hausnummer zu montieren ist.


Beleuchtete Hausnummern

In manchen Städten Östereichs, Deutschlands und der Schweiz, wie beispielsweise in Hamburg, ist sogar eine beleuchtete Hausnummer zwingend vorgeschrieben. Diese durchaus sinnvolle Vorschrift hat einen praktischen Hinterrgrund, denn Hausnummern, die schnell von der Straße her erkannt werden können, helfen nicht nur Besuchern, Boten und Taxifahrern bei der Navigation durch die Straßen. Feuerwehren und Rettungskräfte fordern in Deutschland schon seit langem eine Pflicht für auch im Dunkeln gut sichtbare und deutlich entzifferbare Hausnummern, da diese im Ernstfall kostbare Zeit sparen helfen und somit über Leben und Tod entscheiden können.

Leuchtende Hausnummern

Die sinnvollste Variante einer beleuchteten Hausnummer stellt die selbstleuchtende Hausnummer dar. Durch die Kombination moderner Solartechnik mit energiesparenden LED-Lampen werden solche Leuchthausnummern sogar völlig Netzunabhängig. Die Solarzelle lädt bei Tageslicht einen Akku auf, der in der Nacht die Energie an die Hintergrundbeleuchtung der Hausnummer wieder abgibt, sobald die Dämmerung einsetzt. Gerade da, wo sich die nachträgliche Verlegung von Leitungen schwierig gestaltet, ist die Solar-Hausnummer die richtige Wahl.

Größe, Farbe und Form von Hausnummern

Die Größe von Hausnummern und sogar die Höhe der einzelnen Ziffern können verbindlich vorgeschrieben sein, ebenso die Position der Hausnummer am Gebäude. Richtig kompliziert kann es werden, wenn die Verwaltung Ihrer Kommune die Änderung der Hausnummern beschließt. Durchaus nachvollziehbare und sinnvolle Vorschriften zur Hausnummer existieren beispielsweise für historische Stadtkerne oder Orte, deren gewachsenes, einheitliches Erscheinungsbild nicht durch Neon-Hausnummern gestört werden soll. Wer sich tiefergehend mit diesem Thema auseinandersetzen möchte, dem sei die Suche bei Google mit den Suchbegriffen "Verordnung Hausnummer" empfohlen. Er wird rund 89.000 Verordnungen finden.

In jedem Fall ist jeder Bauherr und Hausbesitzer gut beraten, sich beim zuständigen Ordnungsamt über die für ihn zutreffende Verordnung zu informieren.




Die Qual der Wahl - Hausnummern in Hülle und Fülle

Hausnummern sind im Handel in schier unendlich zahlreichen Formen, Größen, Varianten, Materialien, Schriften und Stilen erhältlich. Hausnummern können in diverse Kategorien eingeteilt werden: klassische und moderne Hausnummern, beleuchtete und nicht beleuchtete Hausnummern, mit oder ohne Netzanschluss und Hausnummern mit und ohne Zusatzinformationen wie Straßennamen und Richtungspfeilen.



Klassische Hausnummern

Zu den klassischen Hausnummern zählen neben einzelnen Ziffern aus Metall die Emaillehausnummern, Messinghausnummern, Keramik-Hausnummern und geprägte Hausnummern. Diese Hausnummernschilder werden wiederum in zahlreichen Formen und Farben angeboten.



Emaille-Hausnummern

Hausnummern aus Emaille werden seit über 100 Jahren verwendet und haben eine Lebensdauer von über 30 Jahren, bei guter Qualität und Pflege des Schildes sogar noch länger. Diese emaillierten Schilder werden in jeder beliebigen Form und Farbe und mit der gewünschten Schriftart angeboten. Nach Vorgaben für historische Gebäude oder Stadtbezirke werden Emaillehausnummern exakt angefertigt. Die Münchner Hausnummer mit Schwabacher Schrift ist hier ein beliebter Klassiker unter den Emaille-Hausnummern und findet auch weit über Münchens Stadtgrenzen hinaus Verwendung.



Ziffern-Hausnummern

Hausnummern, die aus einzelnen Ziffern aus Messing, Bronze, Eisen oder Edelstahl bestehen, werden, wie auch die als Blechschild geprägten Hausnummern, in vielen historischen und modernen Schriftarten angeboten und sind daher je nach Machart und Geschmack für moderne, wie auch für klassische Gebäude geeignet.

Klassisch ist auch das Aufmalen der Hausnummer an der Hauswand, oder die Gestaltung der Hausnummer mit Hilfe von Fliesen, Ziegeln oder anderen bautechnischen Elementen an der Fassade des Gebäudes. Speziell in mediteranen Ländern sind glasierte Fliesen mit Nummern als Hausnummern weit verbreitet (Spanische Fliesen als Hausnummer). Diese Fliesen werden auch zum Anbringen des Namens des Hauses verwendet und passen im Design und Größe zu den Hausnummer aus dem selben Material.



Moderne Hausnummern

Acrylhausnummern, Edelstahlhausnummern, Hausnummern aus Artelith (Kunststein), Keramikhausnummern und Dibondschilder, beklebt mit computergeschnittenen Folien-Beschriftungen, zählen zu den modernen Hausnummern. Im privaten Bereich gewinnen per Laser geschnittene Hausnummern aus Edelstahl immer mehr an Bedeutung. Die moderne Lasertechnik macht die Gestaltung von exklusiven und extravaganten Edelstahl-Hausnummern zu günstigen Preisen möglich. Immer beliebter werden auch bemalte Artelith-Hausnummern mit aufmodellirten, und dadurch erhabenen, besonders deutlich zu erkennenden Ziffern.





TOP-Fertighaus bei bekannten bookmark-Diensten eintragen bookmark setzen
Fertighaus bei icio! Fertighaus bei seekXL! Fertighaus bei Linkarena! Fertighaus bei WebNews! Fertighaus bei Oneview! Fertighaus bei Mister Wong!
Fertighaus bei blinklist! Fertighaus bei folkd! Fertighaus bei reddit! Fertighaus bei Google! Fertighaus bei Yahoo! Fertighaus bei Del.icio.us!
Ihre Haus-Merkliste
In Ihrer Merkliste können Sie Fertighäuser sammeln, und dann Info-Material zu allen notierten Häusern in einer Bestellung anfordern.
TOP-Hersteller TOP-Hersteller
Fertighaushersteller Holzhaus Roßkopf Fertighaushersteller Hanse Haus Fertighaushersteller OKAL Haus Fertighaushersteller Lehner-Haus Fertighaushersteller Haas-Fertigbau Fertighaushersteller Danhaus Fertighaushersteller Kitzlinger Haus Fertighaushersteller Davinci Haus Fertighaushersteller Regnauer Hausbau Fertighaushersteller Bau-Fritz Fertighaushersteller Albert-Haus
Auch interessant!
DIY4you.de - das Infoportal für Heimwerker Für Heimwerker!
Vieles kann und möchte man selbst herstellen. Eine umfangreiche Sammlung an Bauanleitungen, sowie Reparaturanleitungen und Bastelanleitungen finden Sie im Heimwerker-Portal diy4you.de. Die Beiträge und Anleitungen enthalten sorgfältige Baupläne, sowie Vorlagen und Stücklisten, und sind speziell auf den Heimwerker zugeschnitten.